Schwerpunkte der Konferenz

Die „EMISSION CONTROL 2020” findet am 25./26. Juni 2020 zum 11. Mal in Dresden statt.

• motorinterne Methoden zur Emissionsreduzierung
• alternative Brennverfahren
• innovative Antriebskonzepte
• neue Technologien derAbgasnachbehandlung, mit speziellem Fokus auf die Real-Driving-Emissions
• Automotive Katalysatoren und Beschichtungen
• Kontrollstrategien, modellbasierte Verfahren
• Gesamtsystemverhalten (Hardware-in-the-Loop Simulation)
• Sensorik und On-Board-Diagnose
• Diagnose und Test von Abgasregelsystemen
• Entwicklungsmethoden und -werkzeuge, für Komponenten und Systeme
• Gesetzgebung, Abgastestverfahren, RealDriving Emissions
• Abgasmesstechnik, Portable Emission Measurement Systems
• nachhaltige Mobilität und Elektrifizierung
• Well toWheel Betrachtungen
• neue, nachhaltige Kraft- und Schmierstoffe

Die 11. EMISSION CONTROL ist traditionell eine Veranstaltung auf der Experten die hier genannten Themen auf vielen Ebenen diskutieren. Neueste Entwicklungen von Benzin-, Diesel- und Gasmotoren, aus den Bereichen nachhaltiger Mobilität und Elektrifizierung, sowie Messtechnik und Diagnose werden vorgestellt.

Die Konferenz wird auf Deutsch und Englisch gehalten, mit simultaner Übersetzung. Als Expertenveranstaltung bietet die 11. EMISSION CONTROL eine ausgezeichnete Plattform für den Austausch von Wissen und Erfahrung im Automotive Engineering, gleichermaßen für Automobilhersteller, Zulieferer und Ingenieursdienstleister, die die Herausforderung und Verantwortung für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität annehmen.